Pharmacy Spam

Kriminelle Internetapotheken mieten keine eigenen Server an, sondern nisten sich per Schadskripten auf Fremdservern ein. Diese Aktionen sind nicht auf Anhieb sichtbar, feststellbar über die Eingabe bei Google des eigenen Site-Namens plus Medikamentenbezeichnungen.

Beispielsweise wird dann auf folgende Seiten verwiesen: ed-pillen.de Online Apotheke, EURO Pharmacy, EXS Pharmacy, RX-365 Online Apotheke, Canadian Drug Store, Tab md, medscom.com, cliopharma.com, pharmacyworld, Safe Med Stock.

Die Schaddateien liegen in diversen CMS, Typo3, WordPress, Joomla etc. Irgendwo gibt es immer eine Lücke. Auffällig werden sie dann auf jeden Fall in den Log-Dateien.

Infos zu Spam-Hacks:

http://aw-snap.info/articles/spam-hacks.php

Typo3-Hack: http://blog.namics.com/2012/01/a-study-in-viagra.html

Security-Checks:

http://www.unmaskparasites.com/

http://sitecheck.sucuri.net/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.