HTML 5 und Video

HTML 5 verfügt ja u.a. über die Fähigkeit Video direkt per Tag in die Webseite einzubinden. Jedes Video? Nein nicht jedes Video: Zwei Formate werden unterstützt: ogg und mp4 (s.a.: http://www.html-seminar.de/html-5-video.htm), d.h. ein freies Format und eines, an das Patente gebunden sind.

Zum anderen möchte Google VP8 als Web-Videostandard etablieren.

Dazu lässt sich hier eine technische Analyse von VP8 nachlesen: http://x264dev.multimedia.cx/?p=377. Das Gelesene wirft Zweifel an der geplanten Rolle von VP8 als Webstandard auf.

Browser-Wechsel: Spontaner Umstieg auf Google Chrome

Sehr spontan, aber wohl auch der Tatsache geschuldet, dass ich mich mit der Google-Welt beschäftige, habe ich nun Google Chrome als Standard-Browser eingerichtet. Die Reaktion der Umwelt: Unverständnis: Die speichern doch alles. Tja, was denn alles so ist. Automatische Vorschläge und das automatische Senden von Nutzungsstatistiken lassen sich z.B. deaktivieren. Es gibt außerdem Software, um die Kennung, die Google vergibt, zu löschen.

Der Browser ist jedenfalls schnell und schlank und aus meiner Sicht gut bedienbar.