8. Flashforum-Konferenz

Ich war letzte Woche auf der 8. Flashforum-Konferenz. Fand es ja letztes Jahr besser.
Die Vorträge zu H.264 und Flash Lite fand ich instruktiv, da ich damit bisher noch nicht so sehr in Berührung gekommen bin. Der Flash Lite Vortrag von Thomas Wagner ging auf die Limitierungen der Umgebung von Handys in Kombination mit Flash Lite ein. Es ist sehr viel Trickserei und Fizzelarbeit nötig, um auf so einer Plattform performante Inhalte, insbesondere Spiele, anzubieten.
Der Vortrag zu H.264 bot fundiertes Hintergrundwissen zum Codec und der Implementierung im Flashplayer.
Vorgestellt wurde der Quark Interactive Designer, mit dem Designer Flashanimationen erstellen können, ohne Flash können zu müssen. Der Ansatz eines solchen Tools ist nicht schlecht, die Anbindung an Quark und der Fokus auf Design macht das Tool für eLearning weniger interessant.
Der „Aufbruch in neue interaktive Welten“ von Jens Franke war gleichzeitig eine Selbstkritik an konzeptionslosen Umsetzungen technischer Möglichkeiten.
Der Vortrag von Serge Jespers zu Air, sehr am Code entlang gehangelt, fand ich eher weniger inspirierend.
Anknüpfen konnte ich da besser an Michel Wacker mit Serving Flash, wo Red 5, aber auch AMFPHP zur Sprache kamen, Server für Multi-User-Applikationen. Hier fand auch einmal ein eLearning-Projekt Erwähnung, zumindest einmal ein Anwendungsfall, iconomix.ch, E-Learning-Plattform der Schweizer Nationalbank mit dem Spiel Railgame.
Sehr codezentriert der Vortrag von Nico Zimmermann zu Entwurfsmustern, der nahebrachte wie und warum es sinnvoll ist, Entwurfsmuster zu verwenden.
Für mich experimentell war der Vortrag von Joa Ebert zu Hydra, der Shader Language, womit zum Beispiel Filteranimationen per Code erzeugt werden können.
Meiner Praxis näher war der Vortrag von Sven Brencher zu Skinning für Flex Komponenten. Die Skins können ja auch in Illustrator, Fireworks oder Photoshop erzeugt und dann in Flex importiert werden.
Alles in allem viel Howto, weniger Anwendungsszenarien oder innovative Anwendungen waren zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.