ehec o104:h4

das bundesinstitut für risikobewertung informiert über den erreger:
http://www.bfr.bund.de/cm/343/enterohaemorrhagische_escherichia_coli_o104_h4.pdf.

das liest sich für mich so, als spräche einiges dafür, dass der mensch reservoir ist und nicht wiederkäuer.

informationen der who zu ehec mit speziellen empfehlungen für
sprossenzüchter: http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs125/en/

food safety tipps zu e. coli aus kanada:http://www.inspection.gc.ca/english/fssa/concen/cause/ecolie.pdf

ehec in deutschland unterschätzt, vergleich mit usa und japan:


http://www.tagesschau.de/inland/eheciv100.html

unklar bleibt, wieso fleisch als mögliche ursache ausscheidet und nur gemüse im gespräch ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.