2. Woche im Homeoffice

Das Arbeiten im Homeoffice hat es nach wie vor in sich. E-Learning ist gefragt, das bringt eine erhöhte Nachfrage mit sich. Angesichts der geringen Vorbereitungszeit sind schnell funktionierende Modelle gefragt, mit dem Schwerpunkt auf Audio-/Videoinhalten und Webkonferenzen. Die Dringlichkeit führt dazu, dass viele sich mit Online-Lehre auseinandersetzen müssen.
Aus eLearning-Sicht liegt der Schwerpunkt nun ebenso stärker auf einschlägigen Technologien zur Medienproduktion, Webkonferenzen und kollaborativen Tools. Da gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Häufig, vor allem im App-Bereich, sind die Tools kostenpflichtig oder es handelt sich um Freemium-Modelle, ein eingeschränktes Funktionsspektrum ist kostenfrei, darüberhinaus fallen Kosten an. Es hat bislang noch keine zufriedenstellende abschließende Auseinandersetzung stattgefunden, wie damit verfahren werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu.